Grün- und Freiraum zur Naherholung

Als Teil von Salina Raurica Ost und angrenzend an das Längi-Quartier ist ein mindestens 25‘000 Quadratmeter grosser Quartierpark geplant. Er verläuft entlang der Wyhlenstrasse und der bestehenden Bebauung bzw. von der S-Bahn-Haltestelle «Pratteln Salina Raurica» bis zur Rheinstrasse.

Parkentwurf gemäss Studienauftrag

Die zukünftige Parkfläche ist bereits heute eine Bauzone, welche aktuell noch landwirtschaftlich genutzt wird. In der Planung Salina Raurica von 2016 wurde für die weitere Entwicklung eine Quartierplanpflicht festgelegt. Der Park wertet das Bauland ökologisch auf und macht es dauerhaft für die Öffentlichkeit nutzbar. Vorgesehen ist ein vielfältiger Grünraum, der wichtige Funktionen für die ökologische Vernetzung leisten kann. Im und um den Park herum werden sich verschiedene öffentliche Einrichtungen für die Bevölkerung des Längi-Quartiers, von Salina-Raurica-Ost und von ganz Pratteln befinden. Der Park schafft einen grossen Nutzen für die umliegenden Quartiere und stellt eine Bereicherung für die bestehenden Freiräume (Rhein, Ergolz, Löli) dar. Er wird zum gemeinsamen, verbindenden Quartierpark.

Es ist vorgesehen, dass der Quartierpark über die Rheinstrasse hinaus bis zum Rhein verlängert wird. Die Planungen der Gemeinde Augst zum Gebiet Gallisacher erfolgen in engem Austausch mit der Gemeinde Pratteln.

Aktueller Stand

Mit der kantonalen Gebietsplanung von 2011 und der Planung Salina Raurica von 2016 wurde erstmal die Idee eines Quartierparks im Bereich Salina Raurica Ost/Längi eingebracht. Im 2018/19 fand ein hochkarätig besetzter Studienauftrag zur städtebaulichen Entwicklung des Gebiets Salina Raurica Ost statt. Die teilnehmenden Büros brachten darin auch Vorschläge ein, wie die unterschiedlichen Bedürfnisse und Anforderungen zu einem attraktiven Grünraum zusammengefügt werden könnten. Ferner wurden ökologische Gutachten erstellt.

Anschliessend erarbeitete das Gewinner- zusammen mit dem Projektteam in den Jahren 2019 und 2020 einen städtebaulichen Rahmenplan, in dem der Quartierpark konkretisiert wurde. Die Grundeigentümer haben den Entwurf des Rahmenplans bereits zustimmend zur Kenntnis genommen. Er wird derzeit in den Gremien der Gemeinde Pratteln behandelt und soll als Grundlage für die Baulandumlegung, die Anpassung der planungsrechtlichen Grundlagen und die Planung des Parks dienen. Sobald der Rahmenplan verabschiedet und die weitere Entwicklung geklärt ist, wird der Park in einem Wettbewerb ausgearbeitet und realisiert.

Kontakt

Gemeinde Pratteln
Carlo Pirozzi, +41 61 825 23 32, carlo.pirozzi@pratteln.bl.ch

Stand

Mai 2021